kunstmitgesund«

Ausgehend von der Annahme, dass Kunst Wirklichkeit gestaltet, sowie das Kunst auf Körper, Seele und Geist des Menschen wirkt und die Gestaltungspotenziale der Künste die Lebensqualität steigern und die Gesundheit fördern können, werden im Rahmen des Projektes „gesundmitKunst“ etwa 70 künstlerische Workshops in Museen und städtischen Galerien, an verschiedenen Orten in Bayern unter der Leitung von Stadtkultur Netzwerk Bayerischer Städte e.V durchgeführt und erprobt.

Die Workshops haben zum Ziel, Einfluss auf die Gesundheitsförderung von Menschen in besonderen Lebenslagen zu nehmen. Gefördert wird das Projekt von der AOK Bayern. Ziel der begleitenden Evaluation ist zu untersuchen und zu beschreiben, welchen Einfluss die angebotenen künstlerischen und kunstpädagogischen Veranstaltungsformate auf die Determinanten der Gesundheitsförderung haben. Melanie Huml MdL, Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, und Bernd Sibler MdL, Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, haben gemeinsam die Schirmherrschaft für das Gesamtprojekt übernommen.

Laufzeit der Studie: 2019-2021
Studienleitung: Prof. Peter Sinapius PhD. (EGS)
Wissenschaftliche Mitarbeit: Michael Ganß, Prof. Dr. habil. Anett Müller-Alcazar, Lea Lindmeier
Studentische Mitarbeit: Maria Magnussen, Lilian Bernstein

Die Finanzierung der wissenschaftlichen Begleitung erfolgt durch die AOK Bayern.